Der Magic Software Germany Blog

Mittwoch, 30. Juli 2014

Neue xpa-Version mit erweiterten Enterprise-Mobility-Funktionen und Mobile Accelerator Framework



Wir freuen uns Ihnen heute die Veröffentlichung der Version 2.5 der Entwicklungsplattform Magic xpa bekannt geben zu können. Gleichzeitig stellen wir Ihnen das „Mobile Accelerator Framework“ vor. Beide Lösungen sind konzipiert, um die Nutzer- und Entwicklererfahrung von mobilen Business Apps, die auf Magic-Technologie basieren, zu verbessern.

“Weil mobile Unternehmens-Apps zunehmend wichtiger für den Erfolg von Unternehmen werden, suchen sie nach Lösungen, um sie für die populärsten mobilen Betriebssysteme und Endgeräte schnell und kosteneffizient zu entwickeln. Wir wissen auch, dass Apps, die keine attraktive und intuitive Nutzererfahrung bieten, nicht genutzt werden”, erläutert Ami Ries, Vice President R&D bei Magic Software Enterprises. „Wir haben deshalb unser mobiles Know-how genutzt, um neue Funktionen zu ergänzen, die das User Interface und die Entwickler-Effizienz verbessern. Das neue Release demonstriert Magic‘s Versprechen, unsere Kunden in die Lage zu versetzen, moderne Multichannel-Anwendungen, die dem Bedarf und den Erwartungen von Endnutzern und Unternehmen entsprechen, einfach und schnell zu entwickeln.“

Die bewährte codefreie, metadatenbasierende Applikationsplattform Magic xpa bietet eine einfach zu bedienende, hochproduktive und kosteneffiziente Entwicklungs- und Implementierungsumgebung. Mit ihr können Unternehmen und Software Häuser schnell mobile Apps und Desktop-Lösungen für vielfältige Bereitstellungskanäle entwickeln.


Die mobilen Erweiterungen von Magic xpa 2.5 umfassen:

  • Verbesserte Nutzererfahrung: Neue Bildschirm-Animationen und Farboptionen erweitern die Navigationsfeatures inklusive Tableisten und Ausklappnavigationen, Unterstützung angepasster Tastaturen und zusätzlicher nativer Steuerelemente
  • Größere Plattformerweiterbarkeit: Durch die vereinfachte Integration von Magic- und Native-Code können Entwickler einfacher auf native Funktionen zugreifen
  • Erhöhte Entwicklerproduktivität: Die verbesserte native Integrationsumgebung macht Entwickler produktiver.
  • Push-Nachrichten: Entwickler können Push-Nachrichten in den Apps für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung stellen.
  • Unterstützung zusätzlicher Datenbanken und Technologien: Kompatibilität mit den aktuellen Datenbanken (z. B. Oracle 12) und Technologien (z. B. WebSphere MQ Server 7.5


Gleichzeitig mit Magic xpa 2.5 stellen wir unser Mobile Accelerator Framework mit vorprogrammierten, komponentenbasierten Entwicklungsmodulen und Best Practices vor. Die wiederverwendbaren Komponenten beschleunigen die Entwicklung und reduzieren den Ressourcenbedarf, um mobile Multiplattform-Apps zu erstellen.

Das Magic Mobile Accelerator Framework umfasst Standardkomponenten für ein weites Spektrum an wichtigen Features. Dazu gehören: User Interface und Display, Navigation, Diagramme, Lokalisierungsfunktionen, Synchronisation, Geräte- und Applikationsauditing etc.

Magic xpa und das Magic Mobile Accelerator Framework gehören zur „Magic End-to-End MobilitySolution“, zu der auch die Integrationsplattform Magic xpi, das Magic Mobile Device Management und die Magic Mobile Professional Services gehören. Sie stellen eine ganzheitliche Lösung für Unternehmen dar, die sichere, mobile Unternehmens-Apps für Kunden, Partner und Mitarbeiter kosteneffizient entwickeln wollen.

Auf dem Magic IT Summit 2014 am 6. November 2014 wird das Magic Accelerator Framework vorgestellt. Anmeldung jetzt mit 100% Frühbucher Rabatt unter: http://bit.ly/1ulIAzB