Der Magic Software Germany Blog

Montag, 19. Dezember 2011

Wie Apple die Welt veränderte

von David Akka


Regelmäßige Leser meines Blogs werden wissen, dass ich ein Apple Liebhaber bin und ich habe kein Geheimnis aus der Tatsache gemacht, dass ich jeden Tag meinem iPad und meinem iPhone mehr und mehr vertraue. Mit dem frühzeitigen Tod von Steve Jobs begann ich darüber nachzudenken, welchen Einfluss er und Apple auf die heutige Welt haben. Apple ist nicht länger nur ein Unternehmen oder eine Marke, Steve Jobs hat unermüdlich daran gearbeitet, dass dieses Unternehmen das Einflussreichste der heutigen Welt wird. Warum sage ich das? Nun, ganz einfach, Apple hat das Kaufverhalten und den Konsum von Millionen von Menschen weltweit verändert und verändert nun wiederum all unsere Geschäftsmodelle.






Es ist zweifelslos wahr, dass die finanziellen Ergebnisse von Apple Jahr um Jahr stark steigen, denn vergleicht man die Einnahmen des 3. Quartals von 2011 mit 2011, so sind die Einnahmen von $20.34 Milliarden auf $28.27 Milliarden gestiegen, doch ich würde sagen, dass dies nicht den Einfluss den Apple auf den Markt hat erklärt. Um dies zu verstehen, müssen wir uns die 3 Arten anschauen, auf die Apple die Art wie wir konsumieren verändert hat:


1) Apple hat uns alle zu Technikbegeisterten gemacht. Wenn ich mir meine eigene Familie anschaue, kann ich dies in der Praxis sehen. Meine Eltern scheuten die Technologie und würden es niemals "riskieren" (wie sie es meinten) ihre Kreditkarte online zu benutzen. Dann kam das iPad und meine Eltern durchstöbern das Intenet wie Experten, die erfreulicherweise ein kleines Vermögen in ihrem iTunes Account verbuchen können, der natürlich mit ihrere Kreditkarte verbunden ist. Und auf der anderen Seite der Alterskala habe wir meine Nichten und Neffen, die schon von jedem Telefon oder Gerät überrascht sind, das keinen Touchsceen hat, da sie so sehr mit der iPad und iPhone Technologie vertraut sind. Hier hat Apple gesiegt wo andere gescheitert sind und seinen Markt dadurch erweitert hat, dass nicht nur IT-ler sondern JEDER Teil davon ist. Die Akzeptanz durch Jung und Alt muss als Ergebnis der erstaunlichen Arbeit zu sehen sein, die Apple durch den Aufbau der ´i´Marke geleistet hat und so zu einem must-have wurde, so dass man ohne Ausnahme ein iPhone oder iPad auf einem Tisch in jedem Café in jedem Land sehen kann.


2) Apple löste den Würgegriff des "offenen" Internets. Wenn ich darüber nachdenke wie ich online Informationen vor meinen iPhone konsumiert habe, hat sich dies signifikant verändert. 3 Jahre zuvor habe ich, wenn ich nach etwas gesucht habe, sagen wir mal ein Restaurant, schnell bei Google gesucht und nun gibt es "eine App für das" und auch für alles andere und ich bin, wie viele der Millionen Applenutzer, froh darüber, dass ich dieser App vertrauen kann, dass sie mir bei meiner Entscheidung hilft. Apple hat die Macht des Internets an sich gerissen und uns die Macht der eigenen Apps vorgestellt. Das Genie von Jobs lag darin zu erkennen, dass die Menschen alles für Komfort geben würden, sogar ihr hart erarbeitetes Geld und Tag für Tag bewahrheitet sich dies dadurch, dass Kunden fröhlich für diese Apps bezahlen, um Informationen zu erhalten, die es woanders Kostenlos geben würde.


3) Apple hat Mobilität zu einem MUSS für Unternehmen gemacht. Vor dem großen Erfolg des iPhones waren die von uns, die in der Geschäftswelt zu Hause sind, glücklich ihre Mails auf ihrem mobilen Gerät zu empfangen. Nun kam das iPhone und machte uns deutlich wie viel mehr doch möglich ist. Dies brachte uns dazu zu überlegen, was erreicht werden könnte, wenn man alles was man im Büro macht mit dem Telefon machen kann, wie David Goldschlag, VP von Mc Afee anmerkte:" Das iPhone veränderte die gesamte Welt, da plötzlich die Menschen innerhalb eines Unternehmens verlangten, das iPhone zu benutzen. Und dann wurde es zur Aufgabe der CFO´s und CIO´s JA statt NEIN zu sagen." Dies ist nun eine Herausforderung mit der wir alle konfrontiert werden, wenn wir unser Unternehmen wirklich mobil machen wollen und es unseren wichtigsten Mitarbeitern möglich machen wollen die ´benötigte Information unter ihren Fingerspitzen zu haben, sobald sie diese benötigen.


Ich könnte noch viele weitere Beispiele finden, die deutlich machen, auf wie viele Art und Weise Apple die Geschäftswelt und den Onlinekosum verändert hat, aber ich denke Sie wissen worauf ich hinaus will. Apple hat den Fehdehandschuh hingeworfen und die anderen Mobilgiganten wie RIM und Google müssen diesen nun aufheben. Der Krieg der Mobilgiganten wird über viele Jahre hinweg wüten und wer der Sieger sein wird kann man nur erraten. Was auf jeden Fall klar ist, ist das Unternehmen Mobilität begreifen und denn damit verbundenen Wettbewerbsvorteil erkennen müssen.




David Akka ist der regionale Geschäftsführer bei Magic Software für das Vereinigte Königreich, Irland und die nordischen Regionen. Aus einem technischen Hintergrund kommend ist David in der IT seit 1989 tätig und wurde 2006 RegionalManager. Spezialisiert auf Enterprise Mobility , Cloud Computing und Integration ist er ein sehr produktiver Blogger und schreibt Gastbeiträge für viele Publikationen undandere Blogger.